Freisprechungsfeier 2021

(Rückschau, 28.09.2021)

Am Dienstag, den 21.09.2021 fand ab 19:30 Uhr in der Grund- und Mittelschule Odelzhausen die feierliche Freisprechung der frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen der Dachauer Innungen statt. Gebührend -unter den aktuell notwendigen Corona-Regeln- wurde der erfolgreiche Abschluss von insgesamt 40 Lehrlingen aus dem Bau-, Bäcker-, Friseur, Metzger- und Schreinerhandwerk gefeiert. Der stellvertetende Kreishandwerksmeister Hans Wörmann begrüßte die Anwesenden - neben den Hauptpersonen, den Gesellinnen und Gesellen - eine Vielzahl an Vertretern aus der Öffentlichkeit. Er betonte, dass daran die Bedeutung des Handwerks im Landkreis erkennbar sei. Er bedankte sich bei allen Anwesenden für Ihr Kommen und damit für ihre Wertschätzung des Handwerks. Durch den Abend führte Rundfunkmoderator Matthias Koch.

Marianne Klaffki als stellvertretende Landrätin und Herr Bürgermeister Helmut Zech als Vorsitzender des Schulzweckverbands beglückwünschten unsere Junggesellen und Junggesellinnen in ihren Reden. Beide betonten die Wichtigkeit des Handwerks in unser allem Leben - wie nicht zuletzt an dem neu erbauten Schulgebäude in Odelzhausen ersichtlich ist.

Kreishandwerksmeister Uli Dachs stellte in seiner Ansprache die Begeisterung für den gewählten Beruf in den Mittelpunkt. Er bedankte sich bei den Eltern und Ausbildungsbetrieben, die den jungen Menschen auf ihrem Weg halfen, sie aber auch zur rechten Zeit losgelassen haben. Er rief den Gesellen und Gesellinnen aber auch allen Anwesenden zu: "Glaubt an Euch und euer Potenzial! Brennt für das, was ihr macht! Steht zu Euch und eurer Begeisterung!"

Im Rahmen der Freisprechungsfeier verliehen die Obermeister der Innungen die Gesellenbriefe und Prüfungszeugnisse an die Gesellen und Gesellinnen.Die Innungsbesten und ihre Ausbildungsbetriebe erhielten von ihren Innungen bzw. Herrn Kreishandwerksmeister Uli Dachs eine besondere Ehrung. Dem besten Gesellen von allen, Herrn Johannes Drexler, der bei der Bäckerei Hans Wörmann den Beruf des Bäckers erlernt hat, überreichte Helmut Fischer von der Raiffeisenbank Pfaffenhofen an der Glonn einen Silberbarren.

Die Hermann-Huber-Preisträger der Jahre 2020 und 2021 erhielten ihre Urkunden von Rektorin Cordula Weber überreicht. Auch sie betonte in ihrer Ansprache die Bedeutung des Handwerks. Es handelt sich nicht nur um krisensichere Berufe, sondern gerade das Handwerk biete seinen Auszubildenden oftmals auch Heimat - ein nicht zu vernachlässigender Aspekt in der Ausbildung. Wie seinerzeit schon Hermann Huber erkannt hat - Jugend braucht Motivation.

Zuletzt zog Stadtratsreferent für Volksfest und Brauchtum Robert Gasteiger den Sieger, Max Pfab, für den von Sparkasse Dachau gestifteten Reisegutschein.

 

Wir sind weiterhin für Sie da

Die Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft erreichen Sie weiterhin von Montag bis Donnerstag von 08:00 - 12:00 Uhr. Eine persönliche Vorsprache unter Einhaltung der Hygienregeln ist derzeit nur nach vorherige telefonischer...[weiterlesen]

20. Neujahrsempfang

"mehr Meister als Master"[weiterlesen]

Freisprechungsfeier 2019

Unsere Freisprechungsfeier fand heuer in neuem Rahmen in der Aula des Gymnasium Markt Indersdorf am 17.September 2019 statt. 40 Jungegesellinnen und Junggesellen wurden von Kreishandwerksmeister Ulrich Dachs von ihren...[weiterlesen]